Seraph D4
Features
  • 4 AES/EBU I/O
  • schaltbare Eingangs-SRCs mit 140 dB Dynamik
  • “BEAST“ DSP powered
  • 24 Bit / 192 kHz Sample Auflösung
  • "Beast" DSP powered
  • 24 Bit / 192 kHz Sample Auflösung
  • 2 MIDI I/O
  • Midi Inputs: 2 x via DIN Buchsen an Adapterkabel
  • Midi Outputs: 2 x via DIN Buchsen an Adapterkabel/li>
  • Wordclock / Superclock Input
  • Wordclock / Superclock Output
  • Multi-Card Unterstützung
  • TDM SyncBus
Technische Daten
  • PCIe Audio Interface
  • 1 Lane (PCIe 1x) entspr. PCI Express Base Specification 1.1
  • PCIe Busmaster DMA mit Direct ASIO Support
  • 2 XLR für AES/EBU I/O an Sub-D Adapterkabel
  • - 25°C … +70°C
  • +3,3V / 0,65A+12V /0,03A
AES/EBU Eingangs-SRC
  • Sample Rate Ratio: 1:16 / 16 :1
  • Dynamic Range: 144 dB(A)
  • THD+N: -140db
BNC Clock Eingang
  • Frequenzbereich: 0 … 30 MHz
  • Impedanz: 5 kOhm; software-gesteuerte Terminierung auf 75 Ohm
  • Spannungsbereich: 1,5 Vss - 5,0 Vss
  • Features: DC-Offset frei; Schmitt-triggered; Überspannungsschutz
BNC Clock Eingang
  • Frequenzbereich: 0 … 30 MHz
  • Impedanz: 13 Ohm
  • Ausgangsspannung: 2,8 Vss at 75 Ohm
Sampleraten
  • 22 kHz ... 192 kHz
Sampleauflösung
  • 24 Bit physisch
  • 8...32 Bit variabel zur Audioanwendung
Synchronisationsquellen
  • 1 Interne Clock
  • 1 Wordclock/Superclock Input
  • 1 AES/EBU Input
  • 1 TDM SyncBus Clock
"Beast" DSP
  • 48 Kanal Mischpult, latenzfrei
  • 52 Bit Mixing Engine
  • 32 Bit Single Channel Precision
  • 192 IIR-filter; voll-parametrisch (Gain, F, Q), 4 pro Kanal
  • 7 Mixer Summen
  • Flexibles Eingangsrouting: jedes Signal zu jedem Mixer-Eingang
  • Flexibles Aufnahmerouting: jeden Mixer Kanal + jede Summe zur jedem Aufnahmekanal in DAW
  • Flexibles Ausgangs Routing: jeden Mixer Kanal + jede Summe zu jedem Ausgang
  • Fernsteuerbar über MIDI mit 2-Klick Control Zuweisung

  • interner Linkmehr Informationen
Treiber-Suite
  • Windows™ 64 bit
    Windows™ XP/Vista/7/8/10
    Windows™ Server 2003/2008/2008.R2/2012
    WDM Audio, DirectSound, MME, ASIO 2.2, Advanced Multi-Client Support
  • Windows™ 32 bit
    Windows™ XP/Vista/7/8/10
    Windows™ Server 2003/2008
    WDM Audio, DirectSound, MME, ASIO 2.1, Advanced Multi-Client Support
  • Apple Mac OS X
    Core Audio
    Version 10.4 (Tiger)
    Version 10.5 (Leopard)
    Version 10.6 (Snow Leopard)
    Version 10.7 (Lion)
Optionale Erweiterungen

Kompromisslos digitale Audiowelt

Die Zentrale des professionellen voll-digitalen Audiostudios ist geschaffen worden. Mit den besten erhältlichen Bauteilen und nur den edelsten Samplerate-Konvertern im Schaltkreis, bietet die SERAPH D4 unglaubliche 140dB an Dynamik an jedem Punkt im Signalfluss und bei jeder Samplerate bis hinauf zu 192kHz. Ausgestattet mit moderner PCIe Schnittstelle und Transferroutinen die speziell für die Hochgeschwindigkeitsübertragung von bester 32bit Audioqualität entwickelt und optimiert wurden, kann dieses Soundsystem einen Computer in einen extrem soliden Digitalrecorder verwandeln – aber auch in einen Signalkonverter oder Digitalmischer. Denn dieses 16 Kanal AES/EBU Soundsystem bietet ein vollwertiges MIDI-steuerbares DSP-Mischpult mit 64 virtuellen Kanälen, bis zu 5 pre/post schaltbaren Aux Summen, 4 EQs in jedem Kanal und einem super flexibles Routing – ideal um einen durchgängig digitalen und latenz-freien Signalfluss zu realisieren.

Dank seiner 4 AES/EBU Ein- und Ausgänge und zusätzlichen 8 Signalen über den TDM SyncBus, wird die SERAPH D4 ein zuverlässiger Partner und die richtige Wahl für ein Studio sein, dass mit vielen Digitalsignalen arbeitet.

Die neue Schaltzentrale Ihres Studios: Das BEAST

BEAST Digital Signal Prozessor (DSP) Als Mitglied der SERAPH Serie beinhaltet es den neuen BEAST Digital Signal Prozessor (DSP). Dieser macht die Anschaffung eines zusätzlichen Mischpultes absolut überflüssig. Selbst auf den Kauf einer Patchbay kann getrost verzichtet werden... In der Hardware der SERAPH D4 arbeitet nichts geringeres als ein vollwertiges 64 Kanalmischpult.

Flexibel und Erweiterbar: Der TDM SyncBus

Mit Hilfe des TDM SyncBus können Sie die SERAPH D4 mit bis zu 3 weiteren ihrer Art oder mit beliebigen anderen SyncBus-kompatiblen MARIAN Soundsystemen aufrüsten. Z.B. mit einem 8 Kanal AES/EBU oder analogen System. Der SyncBus erlaubt allen verbundenen Clocksignale und Start/Stop Informationen auszutauschen. Diese einzigartige Lösung sichert somit zuverlässige Aufnahmen von allen Signalen aller beteiligten Soundsysteme. Und mehr noch: TDM SyncBus-kompatible Systeme gestatten dank eines intelligenten Bus-Managements zudem den Transfer von bis zu 8 Kanälen. Die Signale werden in jedem Mischpult jeder verbundenen Karte erscheinen. Aber selbst ohne ein weiteres Soundsystem ist der TDM SyncBus ein sehr nützliches Werkzeug. So können damit auch EQs auf Mischsummen> realisiert oder Signale einer Softwareanwendung erneut aufgezeichnet werden. (re-recording)

Schnell und Zuverlässig: Die Multi-client Treiber Suite

Jedes SERAPH System bietet Softwareunterstützung für Windows™ XP/Vista/7/8/10, Windows™ Server 2003/2008/2008.R2/2012 und Apple Mac OS X.
Der echte multi-client und kontinuierlich verbesserte Treiber beinhaltet ASIO 2 -, GSIF 2 -, WDM mit kernel streaming und echte, nicht-emulierte DirectSound Unterstüztung für kleinste Latenzen in allen Software Umgebungen. Im Gegensatz zu Produkten der Konkurrenz erlaubt der Treiber folglich mehreren Audioanwendungen gleichzeitig über die selbe oder unterschiedliche Treiberschnittstellen auf das Soundsystem zuzugreifen.

Gut strukturierte Menüs und Dialoge des Treibers in Verbindung mit einem leicht zu lesenden und praktisch-orientierten Handbuch in gedruckter Form, gestalten es äußerst einfach dieses System einzurichten und den spezifischen Bedürfnissen des Studios anzupassen. Selbstverständlich können alle Einstellungen und sogar die MIDI Zuweisungen sowie der Signalfluss von Mischpult und Routing in einer Datei gespeichert werden. (Totall Recall)

Leistungsstark und Zukunftssicher: Die richtige Entscheidung

Die SERAPH D4 MWX beinhaltet eine zusätzliche Platine die mit 2 MIDI Ein- und Ausgängen sowie einem Wordclock Synchronisations-Ausgang ausgestattet ist. Sie wird nach dem Verbinden automatisch erkannt und benötigt keine extra Software Installation. Die Vorteile des MWX liegen auf der Hand: So können die 2 MIDI Eingänge z.B. direkt zur MIDI Steuerung des BEASTs durch Ihren bevorzugten MIDI Controller genutzt werden.

Die Wordclock Anschlüsse hingegen sind ideal für erweiterte Clock Schaltungen die eine Unabhängigkeit vom Clock Signal der AES/EBU Eingänge erlauben. Das bedeutet, dass sämtliches externes Equipment mit Wordclock Eingang auch durch die SERAPH D4 MWX als clock master synchronisiert werden kann. Zusätzlcih erlauben die hoch-qualitäts Sampleratenkonverter der Audioeingänge eine unvergleichliche Flexibilität beim Einrichten des Digitalstudios. Natürlich können die SRCs auch deaktiviert werden – für einen Signalweg, der über jedem Zweifel erhaben wahrlich –rein- ist. Ein gutes Hilfsmittel die Clock-Signale zu kontrollieren ist das mitgelieferte Software Status Fenster. Dieses zeigt alle Sampleraten, den Lock Status, den Status der Sampleratekonverter und ggf. alle Synchronisationsfehler aller digitalen Eingangssignale übersichtlich an. Wie jedes Soundsystem von MARIAN besticht die SERAPH D4 durch Ihre einfache Installation und stetig kontrollierte höchste Fertigungsqualität. Dies und die Tatsache, dass die SERAPH A3 ein 100% in Deutschland entwickeltes und gefertigtes Produkt ist, lässt uns mit gutem Gewissen eine Garantie von 5 vollen Jahren gewähren.

Informationen
Marian Technologien
Abbildung
Optional
englische Webseiteenglish website News | Produkte | Downloads | Shop/Bezugsquellen | Support | Über Uns | Impressum | AGB