ADCON
In-/Outputs
  • 8 x Analog Input, symmetr.
  • 8 x Analog Output, symmetr.
  • 1 x ADAT Input (8 Kanäle)
  • 1 x ADAT Output (8 Kanäle)
  • 2 x MicPre (XLR/Klinke-Kombi)
Technische Daten
  • 1/2 19 Zoll Gehäuse
Eingänge Frontseite (1-2):
  • Impedanz 1/4" Klinke: 20 kOhm
  • Impedanz XLR: 2 kOhm
  • Pegelanpassung 1/4" Klinke: -15 dB to +25 dB
  • Pegelanpassung XLR: +5 dB to +45 dB
  • Headroom: 6 dB
  • Phantom-Speisung: +48 V
Ein- und Ausgänge Rückseite:
  • Input-Impedanz: 10 kOhm
  • Input-Pegel: -10dBV/+4dBu, schaltbar, 6 dB Headroom
  • Output-Pegel: -10dBV/+4dBu@600 Ohm, schaltbar
Sampleraten/-formate:
  • 44,1/48kHz (Clock-Master), 40-52 kHz (Clock-Slave)
  • Formate: 8, 16, 20, 24 bit
Frequenzbereich:
  • @ 44,1 kHz:
    20 Hz to 20 kHz
  • @ 48 kHz:
    20 Hz to 20 kHz
Rauschspannungsabstand:
  • AD @ 44.1 kHz: 104 dB(A)
  • DA @ 44.1 kHz: 110 dB(A)
Klirrfaktor (THD+N):
  • @ -0,5 dbFS: 0,003%
  • DA @ 0 dbFS: 0,002%
  • Externes Netzteil: ca. 10W
  • Abmessungen (BxHxT): 218x42x125
  • Gewicht: 1,5 kg

Überblick

Auf halber 19 Zoll Breite präsentiert sich der ADCON als kompakter ADAT-Wandler mit professionellen Audio-Werten. Mit je acht symmetrischen Ein- und Ausgängen auf der Gehäuse-Rückseite und zwei regelbaren Line- bzw. Mikrofoneingängen (Kombianschlüsse) mit Phantomspeisung auf der Frontseite ist er universell einsetzbar.

Die integrierten A/D und D/A Wandler der neuesten Generation arbeiten in 24 Bit und sorgen in Verbindung mit dem klangoptimierten Schaltungsdesign für professionelle Audiowerte.

Der ADCON ist flexibel in jedem digitalen oder analogen Umfeld einsetzbar: Er kann wahlweise als Slave mit automatischer Clock-Erkennung oder als Clock-Master arbeiten. Die ausgereifte Clock-Technologie mit automatischer Jitter-Unterdrückung und hochwertiger Signal-Rückgewinnung sorgt auch bei schlechter Referenzclock-Qualität in allen Modi für optimale klangliche Ergebnisse.

Beim Design wurde auf eine robuste und stabile Bauweise mit deutlicher Erkennbarkeit aller Bedienelemente geachtet. Sein massives und trotz der hervorragenden inneren Werte bewußt spartanisch gestaltetes silbernes Metallic-Gehäuse ohne verschwenderischen Aufwand, schützt die hochwertige Elektronik im Inneren und kann auch hektische Live- oder Proberaum-Sessions problemlos wegstecken. Der ADCON läßt sich durch seine ultra-kompakte Bauweise leicht transportieren und ist damit auch für den mobilen Recording-Einsatz prädistiniert.

Ein-/Ausgänge

Der ADCON verfügt über acht symmetrische analoge Ein- und Ausgänge auf der Rückseite. Ein- und Ausgänge sind separat zwischen -10 dBV und +4 dBu umschaltbar. Der Anschluss kann sowohl über symmetrische Leitungen, die auf der ADCON-Seite mit 6,3 mm Stereoklinkenstecker ausgerüstet sind oder über unsymmetrische Kabel mit einem 6,3 mm Monoklinkenstecker erfolgen. Der ADCON erkennt automatisch, ob eine symmetrische oder unsymmetrische Leitung benutzt wird und stellt den Ausgangs-Pegel entsprechend ein.

Eingänge 1 und 2 stehen gleichzeitig als regelbare Mikrofon- bzw. Instrumenteneingänge mit optionaler Phantomspeisung auf der Frontseite zur Verfügung. Die Buchsen sind als Kombiverbindung wahlweise für XLR oder 6,3 mm Klinken ausgelegt. Der Verstärkungsbereich reicht von +5 bis +45 dB (XLR) und - 15 bis + 25 dB (Klinke).

Alle Anschlüsse liefern in Verbindung mit einem klangoptimierten Schaltungsdesign professionelle Audiowerte. A/D und D/A-Wandler des renommierten Herstellers AKM arbeiten nach ADAT-Spezifikation mit 24 Bit und 48 kHz.

Weitere Informationen
Marian Technologien
  • High Precision Clock Recovery
Abbildungen
englische Webseiteenglish website News | Produkte | Downloads | Shop/Bezugsquellen | Support | Über Uns | Impressum | AGB